.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Neu im (umgestellten) Wohnzimmer: Das leather strap shelf

Für den Supper Club haben wir unser Wohnzimmer umgestellt, um ausreichend Platz für den Tisch zu haben, und uns in die vermeintlich vorübergehende Position des Sofas verliebt. Es steht nun vor der schönsten Wand der Welt und soll dort auch bleiben. Also haben wir einmal die Möbel im Wohnzimmer rotiert.

Regal mit Leder-Riemen

Die schönste Wand der Welt hat in diesem Zug noch ein neues Regal bekommen. Aus dem 1,80cm langen Reststück der Arbeitsplatte des Fauxdenzas und drei Lederriemen haben wir ein leather strap shelf gebaut.


Das DIY ist im Grunde selbsterklärend, man muss nur darauf achten, dass die Lederriemen stabil genug sind. (Bei uns: 4mm stark.) Für ein kürzeres Regal reichen sicher auch zwei aus, aber das war uns zu instabil und sähe bei der Breite unseres Regals sicher auch doof aus.
Außerdem müssen die Schrauben stabil sein und zur Wandbeschaffenheit passen. Wir haben, damit sich das Gewicht besser verteilt, noch zwei Unterlegscheiben je Lederriemen verwendet.

Da die Frage schon auf verschiedenen Social Media Kanälen kam: Die Lederriemen habe ich online bestellt. Ich habe einfach "Lederriemen Shop" gegooglet und voilà: Gefühlte zehntausende Shops bieten sie in verschiedenen Ausführungen an. Alte Gürtel gehen sicher auch, wenn man gerne upcyclen möchte. Die Lederriemen, die wir verwendet haben, sind etwa je einen Meter lang, das variiert aber nach Tiefe des Regals und gewünschter Gesamthöhe.

Ebenfalls kam die Frage nach der Sicherheit / Stabilität: Ich habe das Gefühl, dass das Regal sehr sicher und fest in den Lederriemen hängt, obwohl es nicht weiter befestigt wird. Wenn man stark von unten oder einer Seite dagegen schlagen oder mit seinem ganzen Körpergewicht dran hängen würde, würde es eventuell unsicher, aber das haben wir nicht vor. Auch ist es eher für leichte Deko gedacht und wird nicht mit schweren Sachen beladen.


Wir gewöhnen uns noch an unser neues Wohnzimmer und bald, wenn es final umgestellt und aufgeräumt ist, zeige ich Euch die umgestellte Version. Und in der Zwischenzeit sitze ich einfach vor der schönsten Wand der Welt.



Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.