.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Mein Wohnzimmer im Frühling - mit Ranunkeln und Eukalyptus. Und ganz bestimmt nicht minimalistisch.

Es wird Zeit für den Frühling, oder? Und pünktlich zum Frühlingsanfang zeige ich Euch, wie er in mein Wohnzimmer Einzug gehalten hat. Wieder, wie auch schon im Möchtegern-Hipster-Bad mit Eukalyptus und zusätzlich mit Ranunkeln.


Neben den frischen Blumen gibt es mein altes Sammelsurium: Krimskrams, Lego und noch ein bisschen Krimskrams.

Wenn man etwas bei mir nicht findet, dann Minimalismus. Ich hab im letzten halben Jahr vieles entsorgt, aber von einem minimalistischen Zuhause bin ich weit entfernt. Denn auch wenn Minimalismus, in der Theorie und bei anderen, super wirkt, ist er doch einfach nichts für mich.

Dass Minimalismus für mich nichts ist, traue ich mich in Zeiten von Capsule Wardrobes und Entrümplungsstrategien in >19 Schritten ja kaum noch zu sagen, aber Hand auf's Herz: Es ist so.

I like having stuff und das ist auch gut so, denn meinen stuff sammle ich bedacht und über längere Zeit zusammen. Wieso sollte ich mich also auf Teufel komm raus von ihm trennen, nur um einem Trend zu folgen, der bei manchen schon an eine ausgewachsene Neurose grenzt? Sollte ich nicht. Sag ich ja. Und ohne viele weitere Worte folgt nun der Rest vom Wohnzimmerfrühling:






Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.