.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

The hey there Supper Club - 1. Termin und Anmeldung

ACHTUNG ACHTUNG: 
RIEN NE VA PLUS!
WIR SIND BEREITS AUSVERKAUFT
DANKE AN, DIE SICH SO SCHNELL ANGEMELDET HABEN! 
WIR SIND GEFLASHT! 

Heute bin ich ein bisschen wahnsinnig aufgeregt, weil ich Euch offiziell etwas ankündigen kann, das ich seit Wochen teasere: The hey there Supper Club - mein eigener Supper Club.

Für (zunächst) einen Abend verwandelt sich mein Wohnzimmer in so etwas wie ein kleines Restaurant, in dem Ihr Euch mit einem mehrgängigen Menü bekochen lassen könnt. Natürlich sind wir kein richtiges Restaurant, mit Kellnern und Köchern, sondern all diese Rollen übernehmen uberhusband und ich.

Alle weiteren Infos und die Mail zur Anmeldung findet Ihr auf der Supper Club-Unterseite, in diesem Post gibt es gleich noch ein paar Zusatzinformationen in Form eines FAQs (auch wenn noch nicht wirklich jemand was gefragt hat...).

Was gibt es zu essen?
Wir haben uns entschieden das Menü geheim zu halten, auch wenn wir verstehen, dass Ihr neugierig seid. Es wird nicht vegetarisch sein, sondern Fleisch und Fisch beinhalten.

Könnt Ihr für mich bei einem Gang dann was anderes kochen, weil ich xy nicht esse(n kann / will)?
Nein, sorry.
Dieser Termin ist unser erster Supper Club-Abend. Wir sind keine Profis und das alles ist für uns auch neu. Deshalb möchten wir uns nicht zusätzlich mit Extra(tofu)würsten beschäftigen. Vielleicht können wir das, wenn wir etwas mehr Erfahrung haben, mal machen, aber für diesen ersten Termin heißt es: Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt. (Wenn man irgendetwas gar nicht mag, darf man es auch liegen lassen ohne dass wir das krumm nehmen.)

Wofür gebt Ihr die 25 Euro aus?
Für die Zutaten für das Menü und die Getränke.
Wir achten darauf, hochwertige und möglichst regionale Produkte zu verwenden, sofern das möglich ist. (Manche Sachen wachsen hier einfach nicht, aber auch bei diesen achten wir auf gute Qualität und Herkunft.)
Falls von Eurem Unkostenbeitrag etwas übrig bleibt, z. B. weil ein Teil der Zutaten gerade zufällig im Angebot sind, wird dieser Betrag an eine wohltätige Einrichtung unserer Wahl gespendet.

Was können wir erwarten?
Wie gesagt: Ein mehrgängiges Menü mit bodenständigen Gerichten. Damit Ihr nicht auf dem Trockenen sitzt, gibt es Wasser und Wein dazu. Hoffentlich, und dafür seid Ihr mit verantwortlich, genießt Ihr das Ganze in netter Atmosphäre und bei guten Gesprächen.

Was können wir nicht erwarten?
Perfektion, Molekularküche, zusammenpassendes Besteck, eine Getränkeauswahl wie im Restaurant, Extrawürste.

Ihr lest immer noch? Dann seid Ihr wohl interessiert. Anmeldung miri@mirisjahrbuch.com - aber Achtung: Wir haben nur 10 Plätze keine freien Plätze mehr.
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.