.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Pumpkin Spice Latte reloaded - mein verbessertes Rezept für #PSL

Es ist Herbst und somit wieder Zeit für PSL - Pumpkin Spice Latte. Ich liebe PSL, kann aber nicht ständig zu Starbucks und Konsorten tingeln. Was tun also? Naja, weil gerade ein Kürbis im Haus war und ich Zeit und Lust hatte, habe ich mein zwei Jahre altes Rezept rausgekramt und ein wenig verbessert.


Und so geht's:

Von Fernsehern in Schlafzimmern, aufgeschobener Deko, augenschonender Beleuchtung - und R2D2.

Neben unserem Fernseher im Wohnzimmer haben wir seit einiger Zeit ein zweites Exemplar im Schlafzimmer hängen - ob das jetzt notwendig ist, oder nicht: Wir gucken einfach auch gerne mal gemütlich im Bett fern und dank kabelloser Übertragung verschiedener Filme und Serien sind wir damit auch nicht auf das miese Fernsehprogramm angewiesen.

Meine Bedingungen vor dem Fernsehkauf war, dass er einen weißen Rahmen hat und nicht so riesig ist... Insofern bin ich mit der Optik nicht ganz unzufrieden, aber ein Hingucker ist er noch lange nicht.*


*Übrigens: 
Sobald der Fernseher im Wohnzimmer mal den Anstand besitzt, endlich den Geist aufzugeben (Mal ehrlich: Welches moderne Gerät hält denn über 8 Jahre...) wird es übrigens auch durch ein weißes ersetzt. Alles andere ist mir egal, technisch darf sich uberhusband da dann ausleben.

Es musste also Deko her, die den Fernseher irgendwie aufwertet - und die Lichterkette, die wir schon vor über zwei Monaten in Paris bei La Case de Cousin Paul sorgsam ausgesucht und gekauft haben, stand noch einsam in der Ecke. Perfect match, oder?

Speck-Linsen-Eintopf - hallo Herbst! (Yeah, endlich!)

Der Herbst ist da und damit die Zeit für Eintöpfe, Suppen und andere warme, deftige Gerichte.
Am Wochenende habe ich einen Eintopf aus Speck und Linsen gekocht, der eigentlich eine Resteverwertung war, aber so lecker wurde, dass ich ihn sicher nochmal kochen werde.

Die Reste, die zu verwerten waren, waren in diesem Fall vier Scheiben marinierter Bauchspeck, die wir im Sommer eigentlich grillen wollten - dazu kam es dann nicht mehr, weshalb sie im TK-Fach landeten, wo sie langsam mal weg mussten. Grillen wollten wir aber nicht, schließlich war es doch kalt und regnerisch - also gab es einen Eintopf.


Und so geht's:

Road Trip durch Irland - hinkommen, rumkommen, Route und Hotels

Da ich in diesem Post auch konkret Unternehmen nennen und, für Euren Komfort und nicht, weil ich etwas davon habe, verlinken werde, die kurze Info: Wir haben die Reise selbst bezahlt und dieser Post enthält keine versteckte Werbung, für die ich bezahlt wurde. Im Gegenteil - mein Konto ist jetzt leer.

Endlich habe ich Zeit und Lust über unseren Road Trip durch Irland zu schreiben. Heute, im ersten Post, geht es um die basics - hinkommen, rumkommen, unsere Route und Hotels.


Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.