.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Hasselback-Süßkartoffel mit Cashewkernen und Ahornsirup

Mögt Ihr Süßkartoffeln? Ich finde sie lecker - und heute zeige ich Euch mal mein bisher liebstes Rezept ihr: Hasselback-Süßkartoffel mit Cashewkernen und Ahornsirup. Oder wie uberhusband mit vollem Mund sprach: Boah is das geil. 


Zum Hasselback kann man Süßkartoffeln und normale Kartoffeln verarbeiten, das bezeichnet die Form, in der sie eingeschnitten wird: Der Rücken der (Süß-)Kartoffel wird dabei in dünne Streifen geschnitten, allerdings wird die (Süß-)Kartoffel dabei nicht komplett durchgeschnitten. Das sieht auch gleich viel besser aus, nicht mehr wie so eine ganzer Trümmer. ;)

Apropos Trümmer. Ich habe für dieses Rezept nur eine einzige, riesige Süßkartoffel verarbeitet - normalgroße Exemplare tun es aber auch.

Das braucht man (für 1 kleine Auflaufform, meine ist ca. 10x20cm groß):

1 Trümmer-Süßkartoffel (oder 2-3 kleine)
ca. 1 EL Olivenöl
1 bis 2 EL Butter
ca. 3 EL Ahornsirup
ca. 5 EL Cashewkerne (ungesalzen)
Meersalz
Pfeffer

Und so geht es:

Die Süßkartoffel waschen, schälen und mit der Hasselback-Methode einschneiden. Damit Ihr nicht aus Versehen die ganze Süßkartoffel einschneidet, könnt Ihr zwei Essstäbchen neben die Süßkartoffel legen und immer bis zum Stäbchen schneiden. Dann die Süßkartoffel mit dem Ölivenöl dünn einreiben, mit Salz und Pfeffer leicht würzen und in eine Auflaufform legen.

Für die Cashew-Ahornsirup-Kruste die Cashewkerne grob hacken und in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. Wenn sie ganz leicht Farbe bekommen, die Temperatur herunter regeln, den Ahornsirup und die Butter hinzufügen und unter Rühren kurz köcheln lassen. Die flüssige Masse dann auf der Süßkartoffel verteilen und etwas zwischen die eingeschnittenen Scheiben stopfen. Vorsicht dabei, denn die Flüssigkeit ist sehr heiß!

Im Backofen bei ca. 180°C Ober- und Unterhitze etwa 40 Minuten backen bis die Süßkartoffel gar ist. Sollte die Kruste sehr dunkel werden, ggf. mit Alufolie abdecken.

Wir haben die Süßkartoffel als Beilage zu Braten gegessen, sie passt aber sicher auch zu vielen vielen vielen anderen Sachen. Guten Appetit! :)

Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.