.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Eine Origami Kuh von PaperShape

In meinen Wohnzimmer ist eine Kuh eingezogen - ich liebe ja Kühe! Natürlich habe ich jetzt keine echte ins dritte Obergeschoss transportiert, sondern stattdessen eine tolle Variante aus Papier gefaltet: Dass ich das konnte, verdanke ich großartigen 3D Origami Bastelset von paper shape*.


Hinter dem Label paper shape steht Anastasia, die mir die Kuh zum Probebasteln zur Verfügung gestellt hat. Im Bastelset sind alle Papierbögen, Klebepads und eine Anleitung enthalten, man braucht im Grund nur noch eine Schere und etwas Zeit und schon kann es los gehen. Sieht die Kuh nicht großartig aus? Ich bin ehrlich begeistert - von der Kuh und von mir selbst, denn ich habe sie wirklich ganz alleine gefaltet, obwohl meine Geduld beim Basteln ja nicht sooo ausgeprägt ist. Natürlich hat es einige Stunden gedauert (Wie viele genau, weiß ich leider nicht, weil ich die Arbeit auf mehrere Abende verteilt habe.) und hin und wieder war ich genervt vom Schneiden, Falten und Falzen, aber dank der detaillierten Anleitung hat alles sehr gut geklappt und irgendwann hatte ich mich in einen richtige Rausch gebastelt und ich überlege, ob meine Kuh nicht Gesellschaft braucht. Von paper shape gibt es auch noch andere Tiere und andere Farbkombinationen, falls Ihr also Giraffen oder Pferde cooler findet, seid Ihr dort an der richtigen Adresse.


Ich liebe also meine Kuh und weil ich so neugierig bin, habe ich nicht einfach nur gebastelt, sondern Anastasia, den kreativen Kopf hinter der Kuh, mit ein paar Fragen gelöchert. Hier kommt das kleine Kurzinterview:

Kannst du dich und dein Label kurz vorstellen? 

Ich bin Anastasia, 29 Jahre alt und lebe mit meinem Freund in Nürnberg. Nach meinem BWL-Studium habe ich meine Leidenschaft für Self-Made Design zum Beruf gemacht. Unter meinem Label PaperShape verkaufe ich 3D Origami Tierköpfe im DIY-Kit. Einfach ausschneiden, falten und kleben. 

Wie bist du auf die Idee zu PaperShape gekommen? 

Angefangen hat alles damit, dass ich im Internet auf eine Software gestoßen bin, mit der man 3-D-Modelle in 2-D zerlegen kann. Als ich dann einen 3D Tierkopf für mein DIY-Blog machen wollte, habe ich meinen Freund gefragt, welches Tier er cool fände. Die Antwort war ein Panther und voilà war er geboren. Jetzt designe ich Schritt-für-Schritt neue Tiere. 


Wie nimmst du den DIY-Trend wahr? Wie kommt die Verbindung zwischen vorgefertigtem Produkt und DIY deiner Erfahrung nach an? 

Meiner Meinung nach handelt es sich bei der DIY-Bewegung um einen Megatrend. Während Basteln früher ausschließlich den Kindern und das Häkeln und Stricken den Großeltern vorbehalten war, erstreckt sich das Phänomen DIY heute durch alle Altersgruppen. Vor allem zeigt der Verkauf von diversen Bastelsets in ganz normalen Supermärkten, dass der Trend langsam auch auf dem Massenmarkt ankommt. Ich denke, dass der Trend auch weiterhin an Zuwachs gewinnen wird. Für mich ist es eine besondere Herausforderung in diesem großen Markt etwas Neues und Besonderes zu designen. 


Wieso designst du genau diese Tiere? Planst du das Sortiment zu erweitern? 

Begonnen habe ich mit den Tieren, weil sie gerade einen Hype erfahren. In diversen Läden findet man sie aus Stoff, aus Pappkarton zum Zusammenstecken, aber nicht aus Papier zum Falten. Dass es gerade ein Pferd, einen Stier bzw. Kuh und die Giraffe gibt, hat viel mit den Wünschen meiner Freunde zu tun. Meine Freundin hat sich zum Beispiel die Kuh gewünscht, mein Vater die Giraffe. Ich plane im nächsten Jahr eine „andere Art“ von Wanddekoration im Onlineshop zu präsentieren, möchte aber noch nicht zu viel verraten. Die Idee ist auf jeden Fall schon geboren und es wird mal wieder aus Papier sein. 

Gibt es die Tiere in Zukunft auch in verschiedenen Größen? 

Ja. Die Tiere sind bereits jetzt in doppelter Größe bestellbar, allerdings nur auf Anfrage. Sobald das Weihnachtsgeschäft abgeklungen ist, wird auch diese Bestellmöglichkeit online verfügbar sein. 

Wo kann man die Tiere kaufen? 

Online sind sie über meinen Shop paper-shape.com erhältlich. Ansonsten bin ich bis Ende des Jahres auf diversen Messen/Designmärkten vertreten, wo man sie ebenfalls kaufen kann. Im Einzelhandel verkaufe ich sie in Berlin, Leipzig, Nürnberg und München. Die Läden und Märkte sind mit Adresse auf meiner Homepage gelistet.

Liebe Anastasia, vielen Dank für deine Antworten und natürlich für das Bastelset* - ich bin gespannt, die meine Leser die Kuh finden - für mich ist sie auf jeden Fall der Knüller und das neue Highlight in meinem Wohnzimmer!


*Das Bastelset habe ich von Anastasia von paper shape umsonst erhalten, meine Meinung, meine Begeisterung und meine Kuhliebe sind aber dennoch meine eigenen! Könnt Ihr mir glauben, ich würde mich ja nicht stundenlang hinsetzen und basteln, wenn ich es nicht toll fände.

Zum Abschluss noch ein bisschen mehr Kuh-Content.


Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.