.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Dîner en blanc Karlsruhe - ganz in Weiß auf einer Wiese sitzen und essen. Wie cool ist das denn?

Das mag jetzt ein bisschen so aussehen, als hätten wir Karlsruher Blogger nichts anderes zu tun, als uns bei Events mit Farbmotto herumzutreiben, aber auf die blaue Stunde vorletzten Montag folgte vorgestern ein Dîner en blanc in Karlsruhe - dieses Mal waren wir aber nur als Teilnehmer dabei.


Dîners en blanc gibt es ja mittlerweile in ganz Deutschland und es war unser erstes Mal bei so einem weißen Picknick - und es war toll! Ich hatte am Vorabend ganz aufgeregt auf die SMS mit dem Treffpunkt gewartet und am Samstag düsten uberhusband und ich mit dem Auto voller weißer Sachen und natürlich unserer Verpflegung in die Karlsruher Weststadt, wo am wirklich sehr hübschen Haydnplatz bereits einige weißgekleidete Personen ihre Tische aufbauten. Nach und nach trudelten auch Katja von Fräulein K. sagt ja, Kerstin von My cooking love affair, Anni von Pötit und Juliane von Schöner Tag noch samt Begleitungen ein und wir bauten unseren Teil der langen Tafel auf. Natürlich mit weißen Tischdecken, Kerzen, Blumen und allem, was das Herz begehrt.
Die Atmosphäre beim Dîner en blanc war sehr locker und entspannt, wie es bei einem Picknick ja sein soll, und trotzdem feierlich, weil ja alle weiß gekleidet an weißen Tischen saßen und sich viel Mühe mit der Dekoration gegeben hatte. Als es dunkel wurde, war alles von den vielen Kerzen noch hell genug erleuchtet und zum Abschluss gab es noch Wunderkerzen, die die netten Organisatorinnen verteilten. Vielen Dank für die Organisation (Übrigens nicht kommerziell!!! Klasse, dass Ihr das macht!)











Natürlich gibt es kein Dîner en blanc ohne gutes Essen - schon gar nicht, wenn Foodblogger mit am Tisch sitzen. Das Essen brachte in unserer Runde jeder selbst mit, aber ein bisschen probieren konnte man bei den anderen ja immer. uberhusband und ich hatten keine Lust etwas besonders aufwändiges zu machen, schließlich musste ja alles vorbereitet und transportiert werden, aber auch einfache Sachen können ja sehr lecker sein. Als Vorspeise eine Lachsrolle, als Hauptspeise Summer Rolls und zum Dessert Crème Brulée. Die Rezepte werde ich bald noch nachliefern.







Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.