.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Tallinn oder Helsinki - #hauptsacheitalien


Letzte Woche konntet Ihr mich und uberhusband unter dem Hashtag #hauptsacheitalien auf Instagram bei unserer Reise nach Tallinn und Helsinki begleiten. Heute nehme ich Euch mit auf einen kurzen Übersichtstrip durch meine Handyfotos. Für die nächste Zeit plane ich dann noch einige Detailposts über schöne Ecken in Tallinn und Helsinki.


In Tallinn wohnten wir mitten in der Altstadt, im schönen Hotel Cru. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass Tallinns Altstadt so touristisch sein würde, aber dennoch spazierten wir etwas herum und schauten uns einfach nur um.



Außerhalb der Altstadt ist Tallinn sehr viel weniger touristisch und im krassen Gegensatz zur malerischen Altstadt steht wohl die langsam verfallende Linnahall (Stadthalle), die als monumentaler Betonkoloss dann ja doch irgendwie faszinierend war. 
In einem nördlichen Stadtteil Tallinns entsteht zur Zeit auch ein neues, kreatives Zentrum, in dem sich einige schöne Cafés und Shops angesiedelt haben und wo wir dann auch ganz spontan und in (bei Einrichtungssachen) seltenem, sehr schnellen Einverständnis die weltschönste Lampe gekauft haben.



Nach zwei kurzen Tagen und viel leckerem Essen machten wir uns dann schon bei allerbestem Wetter auf Richtung Finnland. Ich hatte ziemlich Schiss vor der Fährüberfahrt, weil ich leicht seekrank werde, aber dank ruhigster See, Reisetablette und Akupressurarmbändern hing ich cool auf dem Sonnendeck rum und beobachtete Finnen dabei, wie sie den in Estland bzw. auf dem Schiff gekauften Alkohol auf kleinen Trolleys umherfuhren.


In Helsinki war das Wetter leider nur am Mittwoch schön. Donnerstags und freitags regnete es fast ununterbrochen. Aber so leicht schockt uns ja nichts und mit einem Kaffee nach dem anderen blieb ich auch schön warm. Sehr sympathisch sind mir die Finnen übrigens dafür, dass sie alle genauso viel Kaffee trinken wie ich. Außerdem haben sie hübsche U-Bahn-Stationen.


Und sie haben Marimekko. Wir spazierten eine gefühlte Stunde durch ein trostloses, im Regen ertrinkendes Gewerbegebiet irgendwo in Helsinki, um das Marimekko-Outlet zu finden. Ich wollte nämlich unbedingt ein Marimekko-Kleid - das ich dann auch gefunden habe!



Helsinki war trotz Regen wunderschön - so viel Design, kleine schöne Plätze, kleine Shops im Design District, leckeres Essen am Hafen und wirklich sehr viel Kaffee. Und dazu diese faszinierende, andersartige, absolut unverständliche Sprache, da kommt dann wieder die Sprachwissenschaftlerin in mir durch. 



Zum Abschied gab's natürlich noch mal Kaffee, der aber lieber auf dem Flughafenboden rumsiffen wollte, und einen happy uberhusband, der am Fenster sitzen durfte. Das hatte er auch verdient, nachdem er beim Kofferpacken ein wahres Wunder vollbracht hat und doch tatsächlich alles, was ich da so nebenbei gekauft habe, irgendwo Platz fand.


Der Hashtag #hauptsacheitalien hat übrigens für (durchaus geplante) Verwirrung, Erheiterung und auch (vollkommen ungeplanten) Unmut* gesorgt: Wieso Italien, wenn wir doch nach Estland und Finnland reisen? Naja, zum einen ist es einfach lustig und zum anderen ist daran ein bisschen Anna schuld. Als ich ihr berichtete, dass wir "von Tallinn mit der Fähre nach Helsinki" fahren würden, missverstand sie das, guckte ganz verwirrt und fragte, wieso wir denn um Gottes Willen mit dem Schiff von Italien nach Finnland fahren wollen... Das sei doch weit, kompliziert, dauert sicher ewig und ist ganz gewiss nix für reisekranke Miris. Recht hat sie, weshalb ihr der Hashtag gewidmet sei!

*Auch wenn mir so etwas mittlerweile meilenweit am Ar*** vorbeigehen sollte, möchte ich kurz dazu sagen: Wem meine Fotos, meine Kommentare, meine Posts und meine Hashtags bei Instagram nicht gefallen, rate ich einfach zum Entfolgen. Das muss man auch nicht vorher patzig ankündigen!
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.