.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

uberhusbands Rezept für Pizzateig mit Dinkelmehl


Seit ich keinen Weizen mehr esse, musste ich die Pizza beim Lieblingsitaliener von meinem Speiseplan streichen. So ein Mist. Die in Handel erhältlichen fertigen, glutenfreien Pizzaböden sind zwar ganz ok für ein schnelles Notfallessen, aber sie sind auch ziemlich dick und schon allein deshalb nicht mit richtiger Pizza zu vergleichen. Doppelmist! Damit ich endlich aufhöre so traurig zu gucken, hat uberhusband mittlerweile ein Rezept für wirklich sehr guten Pizzateig mit Dinkelmehl entwickelt. Der  Teig ist etwas knet-intensiv und braucht seine Zeit, aber für unser neues Sonntagspizzaritual ist er einfach perfekt und die Pizza wird wirklich sehr, sehr lecker!


Für ca. 1 1/2 Backbleche Pizza braucht man:

400g Dinkelmehl (Typ 630)
1 Päckchen Trockenhefe
1 Prise Zucker
1 große Prise Salz
ca. 0,2l Wasser
ca. 1 EL Olivenöl

Schritt 1: Vorteig
Mehl in eine Schüssel geben, eine Kuhle formen und die Hefe dazu schütten. Die Prise Zucker darauf streuen und ca. 50ml lauwarmes Wasser in die Kuhle gießen. Abdecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.


Schritt 2: Kneten!!!
Die Prise Salz zum Vorteig geben, den Rest des Wassers dazu schütten. Mit einem Knethaken kurz durchkneten, Teig aus der Schüssel nehmen und sehr sorgfältig und fest mit der Hand kneten. Mindestens 5 Minuten, besser 10! Vor dem Kneten von Hand wirkt der Teig sehr trocken, falls das beim Kneten so bleibt, noch 1-2 EL Wasser hinzufügen. Wenn der Teig eine feste Konsistenz hat und gut durchgeknetet ist, ca. 1 EL Olivenöl dazu geben und weitere 5 Minuten kneten. Wieder für ca. 1-2 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.


Schritt 3: Ausrollen und belegen
Arbeitsplatte und Nudelholz mit Mehl bestreuen und den Teig sehr dünn ausrollen, ca. 3mm. Auf ein Backblech mit Backpapier legen. Wir machen meistens ein ganzes Blech und formen aus dem Rest eine runde, etwas kleinere Pizza. Dann nach Belieben belegen. Wir sind sonntags oft etwas faul und benutzen eine fertige Tomatensoße, z. B. von Alnatura, und kann kommt alles darauf, was wir gerne mögen und da haben.

Schritt 4: Backen
Backofen auf 250° Unter- / Oberhitze vorheizen und die Pizza ca. 10 Minuten backen. Die Backzeit variiert je nach Belagdicke.

Guten Appetit!



Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.