.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Die schwarz gestrichene Wand im Schlafzimmer. (Und die glücklichen Gewinner der imm cologne-Tickets.)

Trommelwirbel und Vorhang auf für meine schwarze Wand, denn als uberhusband letzte Woche geschäftlich auf einem anderen Kontinent weilte, gab es für mich kein Halten mehr und ich schwang den Pinsel im Schlafzimmer. Das Ergebnis ist bombig, finde ich, und auch dem skeptischen Herrn des Hauses gefällt es jetzt sehr gut.


Vom Prozess der Farbwahl habe ich hier schon berichtet und Euch nach Eurer Einschätzung gefragt, welche Farbe ich denn nehmen werde. Die meisten tippten auf den wärmeren Farbton (oder auf einen der Grautöne, aber ich wollte es ja ganz dunkel!), aber ich entschied mich trotzdem ziemlich schnell und sicher für den Kühleren. Warme Farben sind nicht mein Ding. Der Gedanke an eine rote oder orange Wand (oder selbst ein warmes Beige oder Grau) lässt mir einen kalten Schauer den Rücken runterlaufen und ich sehe vor meinem geistigen Auge terracottafarbene Wischtechnik. Auch die anderen farbigen Wände in unserer Wohnung sind eher kühlstichig und ich finde nicht, dass es deshalb bei uns uneinladend oder kalt wirkt.

Zurück zu meiner Wand - bzw. eigentlich zu meinen zwei Wänden. Da wir im Schlafzimmer eine Dachschräge haben, unter der das Bett steht, strich ich dort nur den Kniestock, der vorher Blassblau war. Eine schwarze Wand von schräg oben wäre doch ein wenig erdrückend. Als wir hier einzogen strichen wir außerdem eine Fläche an der gegenüberliegenden Wand im gleichen Blau, die ich jetzt auch schwarz überstrichen habe. Ich habe hin und her überlegt, ob ich die ganze Wand streichen soll, aber habe mich dagegen entschieden, weil unser Schlafzimmer sehr klein ist und es sonst leicht erdrückend gewirkt hätte.
Ich bin sehr, sehr, sehr zufrieden mit dem Ergebnis und froh, dass ich alle Bedenken, die an mich herangetragen wurden, in den Wind geschossen habe. Schwarz macht depressiv? Nö! Zu dunkle Möbel für so eine dunkle Wand? Pah! Vor dem Schwarz wirkt das Nussbaumholz des Betts und der Kommode richtig hell.

Und bevor nun eine kleine Bilderflut kommt, verkünde ich noch schnell die Gewinner des Gewinnspiels mit Sophisticated Living, bei dem es 2 Karten für die imm cologne zu gewinnen gab: Herzlichen Glückwunsch Minza will Sommer und Maike Karen. Ihr habt beide schon eine E-Mail von mir erhalten und die Tickets machen sich hoffentlich bald zu Euch auf den Weg. Viel Spaß bei der imm cologne und schaut auf jeden Fall auch beim Stand von Sophisticated Living vorbei! (Alle anderen, die nicht gewonnen haben und trotzdem dort sein werden, natürlich auch!)







Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.