.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Adventskranz - mit Kupfer aus dem Baumarkt.

Dass der Baumarkt mein Paradies ist, ist kein Geheimnis mehr. Besonders angetan hat es mir der Kupfergang. Der ist irgendwo da hinten beim Klempnerbedarf - Bereiche, in die ich mich eher selten wage, die aber ungeahntes DIY-Potential bieten. Das wissen wir ja spätestens seit dem wundervollen Kupferkörbchen, das wir nicht so nennen, um die lieben Baumarktmitarbeiter nicht zu verwirren.

Letztes Mal habe ich vier T-Stücke und vier passende Eckstücke ausgesucht und daraus einen kleinen, minimalistischen Kupfer-Adventskranz gebastelt. Das geht total schnell und ist für mich eine willkommene Alternative zu allem, was nadelt.

Damit der Kranz schön stabil steht, habe ich die einzelnen Kupferstücke mit etwas Heißkleber verklebt - ohne fand ich es etwas gefährlich.
Leider ist auch mein Augenmaß nicht so gut wie ich dachte und ich musste die Kerzen etwas zuschnitzen, damit sie in die Öffnungen passen. Aber immerhin könnt Ihr so von meinem fehlenden Augenmaß lernen und eine Kerze zum Testen mit in den Baumarkt nehmen. Oder einfach mal messen. Letzteres verwirrt die Baumarktmitarbeiter sicher weniger.


Seid Ihr auch schon dabei, Euren Adventskranz zu gestalten? Oder kauft Ihr einen auf einem Weihnachtsmarkt? In jedem Fall: Wie soll er denn aussehen?
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.