.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Ihr wollt ein Ticket für die imm cologne 2014? Juhu, denn heute gibt's eine Verlosung zusammen mit Sophisticated Living! (beendet!)

Wieder mehr zum Thema Wohnen und Einrichten zu schreiben war mein persönlicher Wunsch für Miris Jahrbuch und viele haben mir zugestimmt - gut, dass der Januar naht und mit ihm eine der größten Möbelmessen, die imm cologne 2014. Noch besser, dass ich dieses Mal auch wirklich hin fahren kann. Und am allerbesten finde ich, dass ich Sophisticated Living mir zwei Eintrittskarten für die imm cologne 2014 für eine Verlosung zur Verfügung gestellt hat.


Bevor Ihr gleich erfahrt, wie Ihr gewinnen könnt und ich Euch nochmal die Teilnahmebedingungen um die Ohren haue, erzähle ich Euch kurz was über Sophisticated Living, denn mein ausführlicherer Bericht ist ja auch schon fast ein Jahr her. Sophisticated Living ist Hersteller von Polstermöbeln und hat seinen Showroom glücklicherweise in meiner Nachbarschaft. Dort kann man viele der Möbel ansehen und hat trotzdem nicht ansatzweise alles im Blick, weil jeder sein Sofa individuell zusammenstellen kann. Die Form des Sofas kann bei den meisten Modellen aus verschiedenen Modulen gewählt werden und auch die Bezugsstoffe und -leder sind individuell bestimmbar. Cool, oder? Wenn Ihr also auf der imm cologne seid, schaut auf jeden Fall beim Stand von Sophisticated Living (Halle 2.2 M038/N039) vorbei - ich finde, es lohnt sich sehr. 

Und damit komme ich auch zu den Gewinnmöglichkeiten und den Teilnahmebedingungen.

Die Verlosung ist beendet. Die Gewinner werden im Laufe des Tages ermittelt und benachrichtigt.

Verlost werden 2x 1 Tagesticket für die imm cologne 2014 - im regulären Verkauf kostet eine Tageskarte bis zu 45 Euro. Wir suchen also insgesamt zwei glückliche Gewinner. Die Tickets sind grundsätzlich zwischen 13. und 19. Januar 2014 gültig, denn es handelt sich dabei um Eintrittskarten-Gutscheine. Die Gewinner sind selbst dafür verantwortlich, ihren Gutschein in eine gültige Tageskarte einzutauschen. Wie das geht, wird auf der Website der imm cologne erklärt. An der Verlosung teilnehmen darf jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist.

Teilnehmen ist ganz leicht: Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Blogpost und erzählt mir ganz kurz, worauf Ihr Euch bei Eurem Besuch der imm cologne denn am meisten freuen würdet. Bitte achtet darauf, dass Ihr mir eine Kontaktmöglichkeit bietet, wenn Ihr also ohne Konto kommentiert, schreibt eine E-Mail-Adresse dazu. Euren Kommentar könnt Ihr bis inkl. Sonntag, 8. Dezember 2013, hinterlassen. Danach wird die Kommentarfunktion geschlossen und ich werde die Gewinner zeitnah per E-Mail verständigen, sodass ihnen genug Zeit bleibt ggf. die Anreise und Unterkunft zu organisieren. Dieses Mal gibt es leider keine doppelte Gewinnchance, wenn Ihr mir oder Sophisticated Living auf anderen sozialen Netzwerken folgt, weil uns das in ein organisatorisches Chaos stürzen würde und wir die Gewinner leider erst zur imm 2015 verständigen könnten. Wir freuen uns aber natürlich trotzdem sehr, wenn Ihr bei Facebook Sophisticated Living bzw. Miris Jahrbuch folgt oder auf Instagram (@sophisticatedliving, @mirisjahrbuch) und Twitter (@sophliving, @mirisjahrbuch) zeitnah von allen Neuigkeiten erfahrt.

Eine Wand wird schwarz - meine Reise ins Dunkle.

In letzter Zeit habe ich, mit Ausnahme des Fauxdenzas, das noch immer auf Fertigstellung wartet, nur wenig Wohnthemen auf dem Blog untergebracht. Das ändert sich heute und in den kommenden Wochen, denn ich habe beschlossen, dass ich im Schlafzimmer neu streichen werde. Schwarz. uberhusband guckt seit Wochen nicht besonders begeistert, wenn ich dieses Thema anspreche, und versucht mich zu ignorieren. Das klappt aber nicht, denn ich bin überzeugt von meinem Vorhaben und nehme Euch heute mit auf meinen Farbfindungstrip.


Die Blogst-Konferenz 2013 -Besser bekannt als: #blogst13

Ich weiß immer noch nicht so genau, was ich über die Blogst-Konferenz schreiben soll, denn obwohl inzwischen mehr als eine Woche vergangen ist, bin ich immer noch ein bisschen geflasht, wenn ich daran zurück denke. So viele Gleichgesinnte, so viele Themen, so viel Lachen, so viele Umarmungen und so wenig Schlaf. 


Da mein Bericht also alles andere als ein geordneter Rückblick zu werden scheint, verweise ich gleich am Anfang auf die vielen Berichte, die bereits hier auf dem Blogst-Blog gesammelt werden.

Mein Bericht von der Pott-Tour. Einmal quer durch's Ruhrgebiet - mit Vorurteilen und allem, was dazu gehört.

Mein Mann, der alles könnende uberhusband, kommt gebürtig aus dem Münsterland, deshalb fahren wir da hin und wieder mal hin - obwohl es dort außer Landschaft eigentlich nix gibt. Um ins Münsterland zu kommen, müssen wir einmal quer durch den Ruhrpott. Das ist jedes Mal ziemlich witzig, weil mich das Autobahnwirrwarr auch nach 6 Jahren noch irritiert, weil ich mich niemals genug drüber totlachen können werde, dass ein beliebter Radiosender für Junge und Junggebliebene von seinem Sendegebiet immer als DER SEKTOR spricht - und weil ich jedes Mal mit meiner großen Vorurteilskeule um mich haue. 

Sorry, nur ein Archivbild von Weihnachten letztes Jahr.

Rustikale Macarons - und wieso Perfektion nicht immer oberste Priorität haben darf.

Heute erzähle und zeige ich Euch mal etwas, das viele wahrscheinlich in der untersten Schublade verschwinden lassen wollen würden. Die meisten Blogger und natürlich auch ich haben nämlich den Anspruch, immer möglichst tolle Dinge zeigen und das kann jeden normalen Menschen hin und wieder an seine Grenzen führen. Also zeige ich Euch heute etwas, das nicht so wurde, wie es sollte - und am Ende dann trotzdem ziemlich gut war. Manchmal ist Perfektion nämlich gar nicht die beste Lösung.

Ich weiß nicht mehr, wie oft ich versucht habe, Macarons zu backen. So richtig schöne, farbige Macarons mit Füßchen, glatter Oberfläche und einer leckeren und schönen Füllung. Nicht nur ein Mal endete das in Tränen. Hässliche Macarons ohne Füßchen und mit Krateroberfläche, die ich dann gar nicht erst füllte, weil das auch nichts mehr gebracht hätte. Aber ich gebe nicht so schnell auf und als ich durch meine neue Mandelmilch-Sucht zu einer beachtlichen Menge Mandelmehl gekommen war, versuchte ich es einfach noch Mal mit dem backbüb'schen Rezept. Ich machte mir wenig Hoffnungen, denn man soll ja eigentlich gemahlene Mandeln, aber noch viel schiefer als die letzten Male konnte es ja nicht gehen -und das tat es auch nicht.

Adventskranz - mit Kupfer aus dem Baumarkt.

Dass der Baumarkt mein Paradies ist, ist kein Geheimnis mehr. Besonders angetan hat es mir der Kupfergang. Der ist irgendwo da hinten beim Klempnerbedarf - Bereiche, in die ich mich eher selten wage, die aber ungeahntes DIY-Potential bieten. Das wissen wir ja spätestens seit dem wundervollen Kupferkörbchen, das wir nicht so nennen, um die lieben Baumarktmitarbeiter nicht zu verwirren.

Letztes Mal habe ich vier T-Stücke und vier passende Eckstücke ausgesucht und daraus einen kleinen, minimalistischen Kupfer-Adventskranz gebastelt. Das geht total schnell und ist für mich eine willkommene Alternative zu allem, was nadelt.

Abrissadventskalender zum Selberdrucken von Roboti liebt

Ich weiß gar nicht, wie viele Posts ich schon mit Ihr kennt ja sicher alle Stephie von Roboti liebt begonnen habe, aber auch heute geht's hier wieder um ein Wunderwerk meiner Lieblingsösterreicherin mit dem wunderschönsten Blog: einen Abrissadventskalender, den man in ihrem Roboti liebt-Shop zum Selbstausdrucken erwerben kann und den ich schon für die herannahende Adventszeit gedruckt und gebastelt habe.

Vintage-Schublade - mein Deko-Paradies

Neulich, beim ersten Treffen des Bloggerstammtischs Karlsruhe in der Villa Schönsinn, konnte ich nicht mehr länger widerstehen und kaufte eine wunderschöne, alte Schublade mit vielen kleinen Fächern. Beim Bloggertreffen hatte Anna von Deko hoch Drei schon eine gekauft und im Anschluss ganz wunderbar dekoriert - mit dieser Inspiration im Hinterkopf, habe ich auch meine Schublade befüllt.


#mirigoeseastcoast - NYC: Central Park

Seit Wochen überlege ich, wie ich unseren USA-Trip auf dem Blog integrieren kann. Bislang ist mir noch kein Masterplan eingefallen, deshalb zäume ich das Pferd einfach mal von hinten auf und beginne mit dem letzten Tag unserer Reise, den wir zum Großteil im Central Park verbrachten, bevor am Abend der Heimflug anstand.

Gemüsepüree mit Sucuk

Die kalte Jahreszeit ist jetzt angekommen und damit ist die Zeit für Gerichte, die von innen wärmen, angebrochen. Bei all den tollen Eintöpfen, Aufläufen und Suppen, die es gibt, mag man ja kaum noch über das graue Wetter jammern, oder?


Gemüsepüree mit Sucuk - klingt nicht besonders spannend, ist aber so lecker, dass es das bei uns bestimmt öfter mal gibt. Auch weil es so praktisch ist, man die Gemüsesorten einfach austauschen und dem Kühlschrankinhalt anpassen kann - und weil es vorbereitet werden kann.
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.