.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Blümchen und meine neue große Liebe.


Wo ist eigentlich schon wieder diese Miri abgeblieben? Naja. Die meiste Zeit meiner Freizeit verbringe ich im Moment mit meiner neuen großen Liebe: meiner Festbrennweite. 

Mein türkis goldener Schminktisch, der kein Tisch ist.

Unser Badezimmer ist wirklich sehr klein und bietet wenig Stauraum, was sich gerade bei meinen Schminksachen als recht großes Problem erwies. Fast täglich durchwühlte ich alles und nicht nur einmal fiel mir dabei das (neue, teure) Rouge herunter und verschlechterte so meinen Start in den Tag.


Seit einigen Wochen ist damit Schluss, denn meine Schminksachen sind ins Schlafzimmer auf meine Kommode umgezogen und verbreiten ein wenig Schminktisch-Feeling. Für einen richtigen Schminktisch habe ich ja leider keinen Platz.

Homemade Pumpkin Spiced Latte - und wieso ich Euch dafür das ungefähr 7-millionste Rezept liefere.

Eigentlich lag ich echt gut in der Zeit mit meiner Pumpkin Spiced Latte. Nachdem ich mich in den USA mit dieser Sucht infizierte, kochte ich recht bald nach unserer Rückkehr einen leckeren Kürbissirup, machte Fotos und bereitete diesen Post vor. Dann rebellierte die Technik und der Post ließ sich nicht freischalten. Als die Technik wieder lief, entschied ich mich für einige Zeit das Basenfasten zu testen und wollte keine Rezepte auf meinem eigenen Blog sehen, die mich in diesem Vorhaben hätten hintern können. Und deshalb bin ich ein bisschen spät dran und Euch wächst sicher bald ein Kürbis aus den Ohren. Sei's drum - hier kommt mein Rezept für Kürbis-Sirup, der ganz toll Lattes pimpt und sich sicher sonst auch noch ganz vielfältig einsetzen lässt.


Es ist ein... Trommelwirbel... Fauxdenza!

Gestern waren uberhusband und ich fleißig und haben unser Fauxdenza geplant, gekauft, transportiert und aufgebaut... Nach einer kleinen Um-, Einräum-, Deko- und Foto-Session heute Morgen präsentiere ich stolz unser Faudenza: 


Faudenza? What the f... audenza? Wovon ich spreche und wieso es mein Linguistenherz höher schlägen lässt? 

Gewinner, Gewinner, Gewinner! (Und ein paar Worte an die Blogger-Nation.)

Hier kommen die acht glücklichen Gewinnerinnen, die bald schon je ein Goodie Bag von unseren wunderbaren Bloggertreffen in Karlsruhe in ihren Händen halten können. Herzlichen Glückwunsch und Euch allen vielen Dank für's Mitmachen.


Im Laufe des Tages werden alle Gewinner auch noch von mir per E-Mail informiert und haben dann bis inkl. Samstag Zeit, sich bei mir zu melden und mir eine Versandadresse zu nennen. Geschieht dies nicht, wird der Gewinn neu verlost.

Ich habe mich sehr über Euren vielen Kommentare zum Bloggertreffen und zu unseren Locations in Karlsruhe gefreut. Und gleichzeitig habe mich manchmal auch etwas gewundert... Nämlich darüber, dass sehr oft etwas in der Art von In meiner Gegend gibt es leider keine Bloggertreffen dabei stand. Wenn Kerstin, Anna, Nadine und ich die Sache nicht kurz entschlossen in die Hand genommen hätten, hätte es auch das Karlsruher Bloggertreffen nicht gegeben. Als wir es im August angekündigt haben, hatten wir keine Ahnung, ob denn überhaupt jemand kommen würde und machten im Vorfeld schon Witze darüber, dass wir ja notfalls zu viert durch die Stadt ziehen könnten - und am Ende waren über 30 Leute dabei. 
Was ich sagen will: Wenn Ihr mit anderen Bloggern aus Eurer Gegend in Kontakt treten wollt, dann traut Euch - selbst wenn Ihr noch gar niemanden kennt. Postet auf Eurem Blog, Twitter, Facebook oder Instagram, dass Ihr Interesse an so etwas habt und Gleichgesinnte sucht. Dann läuft die Sache wahrscheinlich viel schneller an, ans Ihr gedacht habt - und es muss ja nicht gleich ein ganzer Tag oder gar ein Wochenende sein, das Monate vorher angekündigt wird. Und wenn's irgendwo im Südwesten ist, bin ich bestimmt die erste, die ihren Kalender durchguckt, ob das zeitlich passt.

Easy peasy DIY am Montag: Memo-Kette

Seid Ihr auch solche Zettel-Messies wie ich? Um mich herum an meinem Schreibtisch liegen und kleben immer viele Zettel - so wirklich übersichtlich ist das nicht. Ein wenig Hilfe im Chaos verspricht meine Memo-Kette, an die ich nun besonders Wichtiges klipsen kann. Derzeit dient sie noch eher Deko-Zwecken, aber das wird sich ändern.



Apfel-Sellerie-Trauben-Smoothie - passt bloß auf, Ihr fiesen Krankheitserreger! (Und ein kleiner Wochenendtipp für die Region Rhein-Neckar.)

Seit wir aus den USA zurück sind, huste ich vor mich hin. Nicht die ganze Zeit, aber immer mal wieder. Zuerst waren es die Nachwirkungen der Klimaanlage des Flugzeugs, danach war es irgendeine fiese Erkältung und jetzt ist es draußen schon wieder nasskalt und widerlich. Es wird also Zeit, den blöden Krankheitserregern den Kampf anzusagen und das geht am besten mit einem giftgrünen Smoothie. Da kriegen die nämlich Angst und hauen ab! Ha!

Unser Bloggertreffen in Karlsruhe - meine Zusammenfassung und eine Verlosung!

Achtung, dieser Blogpost ist lang. Sehr lang. Aber es lohnt sich durchzuhalten: Viele Tipps für Karlsruhe und ganz am Ende eine Verlosung - also macht Euch nen Kaffee und auf geht's!

Vergangenes Wochenende war es so weit: Unser Bloggertreffen fand endlich statt. Unter dem Motto Bloggers meet Baustelle trafen sich über 30 Bloggerinnen in Karlsruhe, um gemeinsam die Stadt zu erkunden und einen schönen Tag zu verbringen. Anna, Kerstin, Nadine und ich haben dieses Treffen organisiert und waren von dem großen Zuspruch und Ansturm fast ein bisschen überwältigt. Vielen Dank an Euch alle!

Foto Credits: links oben: Piepmatz; rechts oben: my cooking love affair; unten Neulich im Leben

Von rennender Zeit, Bloggertreffen und Matschbrötchen.

Ihr denkt vielleicht Also diese Miri... Zuerst macht sie fast einen ganzen Monat Pause, dann sagt sie Bescheid, dass sie wieder da ist und nach zwei Posts legt sie direkt wieder eine Pause ein... Was ist denn mit der los? - und recht habt Ihr. Ich kann nichts weiter tun, als Euch als Wiedergutmachung ein Matschbrötchen anzubieten. Lecker, ne?


Ganz geplant war die erneute Pause nicht, aber ich habe eine Erklärung: Vergangenes Wochenende fand unser großes Bloggertreffen in Karlsruhe statt. Mit über 30 Teilnehmern, Ihr könnt Euch also denken, dass da einiges los war und auch noch einiges zu berichten geben wird! 
Anna, Kerstin, Nadine und ich haben das Treffen organisiert und da ich als einzige von uns in Karlsruhe wohne, wurde meine Wohnung zum Basislager für all die organisatorischen Dinge auserkoren und nun bin ich mit der Restebeseitigung beschäftigt (Was das genau heißt, erfahrt Ihr bald!), weshalb ich auch heute nicht richtig zum Bloggen komme. Aber bald geht's weiter!

Bis dann!

Käse-Sahne-Torte mit Granatapfelguss - bitter, sahnig, süß!

Im Urlaub am meisten gefehlt hat mir meine Küche. Zwar bin ich niemand, der gerne stundenlang kocht oder backt, aber fast 3 Wochen ganz ohne waren doch auch sehr lange. Deshalb habe ich mich diese Woche in die Küche gestellt und gebacken: Fluffig-süße Käse-Sahne-Torte mit einem leicht bitter-säuerlichen Guss aus Granatapfel.


Für das kleine Törtchen habe ich erstmals so richtig mit Gelatine gearbeitet. Das hat sehr gut geklappt und, wenn man von der Wartezeit und dem Granatapfelmassaker absieht, ging es auch recht fix.

Ich bin wieder da - mit Erlebnissen, Eindrücken und einer Bildermasse von der US-Ostküste.

Der September ist vorüber und somit auch meine kleine Blogpause. Und wisst Ihr was? Ich habe die letzten Wochen nicht däumchendrehend auf dem Sofa verbracht, sondern bin mit meinem Mann an die US-Ostküste gereist. Zweieinhalb erlebnisreiche Wochen und zweieinhalbtausend gefahrene Kilometer liegen hinter uns und ich habe viel zu berichten. Dazu möchte ich jedoch zuerst meine (knapp) zweieinhalbtausend Fotos sichten und sortieren - und das kann etwas dauern. Und: Interessiert Euch irgendetwas besonders dringend? Bis es so weit ist, könnt Ihr Euch hier schon einmal eine kleine Instagram-Bilderflut ansehen.

Bis bald!

Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.