.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Weinbergpfirsich und Ziegenkäse. Traumkombination für jede Lebenslage.

Dieses Rezept wollte ich eigentlich schon vor knapp 2 Wochen posten, aber dann kam einiges dazwischen. Macht aber nichts, denn nun kommt es ja endlich. Das Superrezept aus nur 3 Zutaten: Weinbergpfirsichen, Ziegenkäse und Honig. 


So easypeasy, dass man sich fragt: Ist das eigentlich schon ein Rezept?
Die Weinbergpfirsiche habe ich entkernt und horizontal gedrittelt. Das Entkernen war ein bisschen kniffelig, weil es ich mit meinem Apfelkerngehäuserausstecher versucht habe, dessen Durchmesser allerdings kleiner ist, als ein Pfirsichkern. Geklappt hat es, indem ich von beiden Seiten bis auf den Kern gestochen und ihn dann mit sanfter Gewalt rausgedrückt habe. Bestimmt gibt es bessere Varianten. Die Pfirsichscheiben habe ich abwechselnd mit Ziegenkäse gestapelt, mit Honig beträufelt und in Alufolie gepackt.


So kommen sie für ca. 10 Minuten bei 180° in den Backofen. (Natürlich kam vor dem Backen auch noch oben Alufolie drauf.) Sie müssen auch nicht unbedingt in Förmchen gelegt werden, ich hatte nur Bedenken, dass die Alufolie nicht ganz dicht sein könnte und wollte nicht schon wieder in einer Wolke aus Backofenreiniger sitzen müssen. 


Ich glaube, man könnte die Alupäckchen auch auf den Grill legen. Wenn der Sommer wieder da ist, probiere ich das sicher mal aus! Weinbergpfirsiche gibt es im Moment ja überall und Ziegenkäse liebe ich über alles. Und wisst Ihr, was extra-toll an dieser Kombination ist? Die schmeckt immer! Mit etwas Rucola wird sie zur Vorspeise, aber sie geht auch als Dessert. Oder zwischendurch. Und wenn ich mir die Fotos heute Morgen noch länger angucke, wird sie zum Frühstück!
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.