.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

Wochenrückblick (KW 25 und 26)

Letzte Woche entfiel der Rückblick, weshalb ich heute zurückschaue, was in den vergangenen zwei Wochen so los war.

Essen bei bratar.


Outdoor-Dampfgaren bei Hitzewelle.


DKMS-Typisierung.


Zu weites Kleid passt jetzt.


Fehlender Schuh wurde gefunden.


Bestes Sushi in Heidelberg


Sofaruhe.


Carepaket von Anna. Danke nochmal!


Happy Sunday! Bis bald!

12tel Blick - Juni

Ich steige langsam wieder ein, mit meinen Beitrag zu Tabeas schöner Foto-Aktion 12tel Blick

21.06.13, ca 17 Uhr. 
Das Leben ist schön, der Grill in Gebrauch und was drauf liegt, suggeriert eine gesunde Ernährung im Hause S. 


Vielen Dank für all Eure lieben Genesungswünsche! Mir geht es schon viel besser. Glücklicherweise war die ganze Sache noch ein wenig harmloser als es zunächst schien, aber die Bett- bzw. Sofaruhe hat mir trotzdem sehr gut getan. 

Bis bald Ihr Lieben!

Sendepause - und Blütenresteverwertung

Eigentlich hätte gestern das schöne Leben beginnen können, als ich die gedruckten und gebundenen Exemplare meiner Abschlussarbeit abholte. Das schöne Leben währte nur etwa eine halbe Stunde und ein Leberkäsbrötchen (Darauf hatte ich seit Tagen Lust!) lange. Dann hatte ich einen kleinen Unfall und bin nun etwas außer Gefecht gesetzt.


Es ist nichts wirklich Schlimmes passiert, aber ich muss mich ausruhen und darf nicht am Computer arbeiten. Zumindest nicht so lange. Ich hoffe, in ein paar Tagen ist alles schon wieder anders und ich kann Euch etwas Neues berichten, wenn das schöne Leben dann beginnt. Bis dahin zeige ich Euch meine Blütenblattresteverwertung. Passt gut, ich fühl mich auch leicht geschreddert.

Iced Latte - ohne blödes Pulver und wasserlöslichen Kaffee.

Heute war für mich eigentlich blogfrei, aber dann kamen die Hitzewelle (Hat noch jemand heute Nacht im Grunde gar nicht geschlafen?) und Instagram. Dort habe ich meinen Kick gegen Hitze und Müdigkeit gepostet: Espressoeiswürfel in kalter Milch. Erfrischend und mit Koffein, genau was ich brauche, wenn ich hier in der heißen Wohnung sitze und versuche zu arbeiten.
Während ich mir mein Bild so ansah, entwickelte mein aufgeputschtes Gehirn eine weitere Variante - und ich lud per Instagram und Facebook dazu ein, dass Ihr alle doch schonmal Espresso in Eiswürfelformen einfrieren sollt, damit wir heute zusammen loslegen können.


Alle bereit? Dann geht's jetzt los.

Die #2flowergirls-Blumenstyling-Aktion im Juni: Pfingstrosen / Peonies


Für Juni haben die beiden Flowergirls Elodie und Inga Pfingstrosen ausgesucht. Das freut mich sehr, denn neben Ranunkeln, die ich dieses Jahr irgendwie verpasst habe, mag ich Pfingstrosen am allerliebsten.

Frühstücksliebe: Buttermilch-Pancakes

Die nächsten Tage werden für mich ziemlich stressig - zum Glück hatte ich am Wochenende nochmal die Gelegenheit, obwohl ich auch fleißig war, ein wenig zu entspannen. Damit das so richtig gut klappt, gab es am Samstag ein riesengroßes Pancake-Frühstück, natürlich mit fluffigen American Pancakes.

Wochenrückblick (KW 24)

Diese Woche habe ich...

... mich mal wieder gefragt, wer eigentlich diese 
hässlichen Stoffe für Bus- und Bahnsitze aussucht ...


... die ersten Pfingstrosen schon wieder entsorgt ...


... blauen Himmel genossen ...


... meinen Mann bei der Arbeit besucht 
und dort mit ihm Mittag gegessen ...


... unseren kuhlastigen Kühlschrank gefüllt ...


... mich über Idiotenparker geärgert ...


... noch mehr Pfingstrosen für die Aktion 
#2flowergirls von Inga und Elodie gekauft...


... mit Blick auf den Wetterbericht 
schonmal auf etwas kühle Luft spekuliert ...


Ab morgen ist hier Hitzewelle und ich muss die ganze Woche am Schreibtisch versauern. Das freut mich nicht besonders, zumal besagter Schreibtisch unter der Dachschräge Richtung Süden steht. Naja. Kalt und nass war es ja auch lange genug.

Happy Sunday!

Blick in den Flur - mit blitzschnell dekorierten Honeycombs.

Heute zeige ich mal ganz schnell einen Teil von unserem Flur. Leider ist er ein ziemlich typischer Wohnungsflur - lang und schmal und ohne eigene (natürliche) Lichtquelle und deshalb ziemlich schwierig zu fotografieren, aber noch habe ich es nicht aufgegeben. Mit Stativ, Fernauslöser, ISO am Anschlag und dem ein oder anderen Nervenzusammenbruch. Ich übe noch. Bis ich es besser drauf hab (und mir eine gute Fee ein sehr viel besseres Objektiv geschenkt hat), müsst Ihr hier mit meinen Versuchen leben.


Helden des Alltags: best and second best boxes

Ich liebe Kisten, Kästen, Körbe und Boxen zur Aufbewahrung. Stellvertretend für alle sind 2 Pappkisten heute meine Alltagshelden. Beide sind gemustert, beide von Ikea, beide ein Spontankauf. 


Die linke Kiste wurde auf Door Sixteen zur best box gekürt - analog dazu, nenne ich die Rechte meine second best box. Beide nehmen jede Menge Kleinscheiß in sich auf und helfen so, dass vielleicht doch noch eines Tages Ordnung einzieht. Zumindest ein bisschen.

Mehr Alltagshelden tummeln sich bei Roboti liebt.

Wochenrückblick (KW 23)

Bevor ich mich gleich zum zweiten Teil meines unspannenden 1. Hilfe Kurses begebe, zeig ich kurz, was diese Woche so los war. 

Unter anderem habe ich....

... gegrillt ...
(Ja, das ist ein Grill, nein, es ist noch nie was runtergefallen und wenn doch, fällt es in die Regenrinne.)


... seltsame Fußpflegesöckchen getragen ...


... fast jeden Tag mit Smoothie gefrühstückt ...


... Grillgemüse in den Backofen geschoben...


... darauf gewartet, dass die Pfingstrosen vielleicht doch noch aufblühen...


... wie immer bestellt ...


... Reste mit Erdnusssoße gegessen ...


... wirklich viele Smoothies gemacht ...


Happy Sunday und bis bald!

Pimp your Wedges - ein kleines Schuhbemalungs-DIY

Die braunen Sandalen mit Keilabsatz habe ich seit mindestens 7 Jahren. Eher länger. Jedes Jahr denke ich, dass ich sie doch mal aussortieren sollte, weil ich sie nur 1-2 Mal pro Sommer trage. Dann ziehe ich sie an, sie sind superbequem und ich frage mich, wieso ich sie eigentlich nicht öfter trage und beschließe, dass sie bleiben dürfen.


Wieso ich sie so selten trage, weiß ich gar nicht. Eigentlich sind sie doch recht universell zu verschiedenen Sommerkleidern einsetzbar, dank Keilabsatz sind sie bequem und ich kann fast überall damit rumlaufen. Um dem traurigen Schrankdasein ein Ende zu setzen, beschloss ich schließlich, sie mit ein paar Metallpunkten zu pimpen. Metallpunkte sind super, sag ich mal so!

Schwarzwälder Kirschtorte - oder: Wie ich den Biskuitboden besiegte.

Biskuitboden ist mein Angstgegner. Oder war es zumindest, denn eins kann ich vorwegnehmen: Ich habe ihn besiegt. Zuerst habe ich einen perfekten Schokobiskuit gebacken, dann eine Schwarzwälder Kirschtorte damit gemacht und dann hab ich mit etwas Unterstützung von anderen Biskuitbesiegern das ganze Ding aufgegessen. Viel mehr besiegt kann so ein Biskuitboden nicht werden.


Zum Sieg über den Biskuitboden kam es, weil ich mir in den Kopf gesetzt hatte, dass ich mal Schwarzwälder Kirschtorte backen möchte. Und das habe ich dann, wie gesagt, auch getan - obwohl ich nicht besonders gerne Torte esse. Aber ich hatte mir das ja in den Kopf gesetzt und glücklicherweise kann ich sagen: Sie war lecker!

Was brauchst Du, wenn Du einen neuen Job hast? Richtig, ein Survival Kit!

Unser Freund&Nachbar* fängt heute bei seinem neuen Arbeitsgeber an. Und da man ja nie so genau weiß, was da auf einen zukommt, habe ich ihm ein Survival Kit gebastelt - gefüllt mit mehr oder weniger nützlichen Dingen. 

*Freund&Nachbar = feststehender Ausdruck in dieser Schreibweise. :)



Wochenrückblick (KW 22)

Die Woche habe ich (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge) ...


 ... viel Süßkram gekauft ...



... die freie Fahrt genossen ...



... mich über Morgensonne gefreut ...



... den Angstgegner Bisquitboden besiegt ...



... dem Regenwetter getrotzt ....



 ... das Foto-Schnütchen gezogen ...



... den Sommer gefeiert ...



... meinem Mann bei der Steuererklärung assistiert.

Ausflug ins Elsass - mit Sonnenschein und Macarons!

Wie nutzt man einen Feiertag, der viel sonniger daherkommt, als erwartet? Richtig: Für einen Ausflug - das Ziel sollte am besten nicht allzu fern sein und doch eine kleine Reise wert. In meinem Fall hieß es dann: Wissembourg im Elsass.

Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.