.post-body img, .post-body .tr-caption-container { max-width: 100% !important; } -->

12tel Blick - Mai



In Karlsruhe geht gerade die Welt unter. Nachdem gestern viel sonniger war als erwartet, beglücken uns heute Starkregen bzw. Dauerregen, Wind und überall steht Wasser. Das will ich Euch ersparen und krame deshalb ein Bild von Mitte Mai hervor. Da war das Wetter auch nicht gut, aber besser als heute.

Dame im Federkleid - it's not over until the fat lady sings




Vor einiger Zeit habe ich auf einem kleinen Markt eine kleine, dicke Frau im Federkleid gekauft, die bisher ein wenig planlos durch unsere Wohnung irrte. Jetzt steht sie zwischen einigen anderen kleinen Deko-Artikeln und hat somit ihren (vorübergehenden) Platz gefunden.

Wochenrückblick nach und für Fee ist mein Name

Fee lädt diese Woche dazu ein, bei ihrem Jubiläumswochenrückblick mitzumachen. Das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen. Deshalb sieht der Rückblick heute etwas anders aus als sonst.

 Getragen: Glitzerschuh an Gerbera /// Gegessen: Rhabarberkuchen /// Gemacht: den neuen 5 Euro Schein misstrauisch betrachtet

Getragen: Sommerkleid (aus Trotz) /// Gegessen: Sandwich /// Gemacht: was zum Bekleben gesucht 

Getragen: Streifen /// Gegessen: Süßkram /// Gemacht: auf die Bahn gewartet 

Getragen: Kette bis sie abfiel /// Gegessen: Brot mit diversen Aufstrichen /// Gemacht: gefroren! 

Getragen: schon wieder Streifen /// Gegessen: Macarons und ein Alles wird gut (weil ich meinen Autoschlüssel wieder hab)-Duplo von my cooking love affair /// Gemacht: mich gedanklich auf den Niederländisch-Kurs vorbereitet 

Getragen: gleich nochmal Streifen /// Gegessen: Sushi /// Gemacht: ein bisschen Weihnachtsstimmung verbreitet 

Getragen: Wollsocken und Jogginghose /// Gegessen: Früüüühstüüüück /// Gemacht: Dem Mann beim Spätzleteig machen zugeguckt.

Und jetzt: Schaut mal bei Fee rein - dort werden sich im Lauf der nächsten 3 Tage viele weitere Rückblicke sammeln.

Von Frontalfressen und wie ich 'echte Kunst' produzierte: unser Hochzeitsposter

Ich glaube, heute muss ich mal wieder etwas mehr erzählen. Also hol Dir ruhig mal nen Kaffee!

Bei meinen Schwiegereltern gibt es eine Familienbilderwand. Dort hängen die Enkelkinder, die Geschwister von meinem Mann, ggf. mit Partner, und natürlich grinsen auch wir mehr oder weniger gestellt-fröhlich von der Wand.  Das ist ja nichts Ungewöhnliches, Ihr kennt das sicher oder habt das vielleicht auch. Spricht ja eigentlich auch nichts dagegen, sich mit Fotos von lieben Menschen zu umgeben.
Ich mag solche Arrangements trotzdem nicht besonders gerne und nenne sie meistens etwas abfällig Frontalfressenbilderwand. Damit tu ich der ein oder anderen Bilderwand sicher großes Unrecht, aber Ihr wisst, was ich meine, oder? Es entspricht einfach nicht meinem Geschmack, darüber kann man auch nicht streiten. Ich bin eher der Typ, der mal hier und mal dort ein Foto mit Masking Tape hinpappt - die Halbwertszeit beträgt dann irgendetwas zwischen 3 Stunden und 2 Jahren. Schön flexibel, keine Rückstände. In die Wand wird bei uns nur für echte Kunst gebohrt. So gefällt mir das und deshalb machte ich mich auf, echte Kunst zu produzieren.


Frage Foto Freitag (KW 21)

1. Top-Team? 

 Sofa und Kuscheldecke.


2. Top-Wahl?

Kügelchenring von Lebenslustiger
Passt u.a. gut zwischen Verlobungs- und Ehering. Damit der arme linke Ringfinger nicht jeden Tag genau gleich aussehen muss.



3. Top-Outift? 



4. Top-Deko? 


Ein bisschen Frühling.


5. Top-Film?

Ich mag den Roman. Ich mag den Film.
Ich mag die Kostüme. Und die Bilder.
Ich mochte hier ausnahmsweise sogar mal das 3D.
Ich mag auch den oft kritisierten Soundtrack. Vermutlich, weil ich Jay-Z mag.
Und ich mag Leo. Mindestens seit Titanic.
Ach, Leo. Du siehst so gut aus, wenn Du im Wasser stirbst.



DIY-Knopfarmband

Ich zeig heute mal, wie ich ganz einfach ein Knopfarmband gebastelt habe. Das ist supereasypeasy und viel einfacher, als den eigenen Arm zu fotografieren!

Green Smoothie mit Banane - oder: Trinksalat.

Ok, mache Sachen sehe ich echt nicht kommen. Zum Beispiel, dass wir diesen Sommer alle ganz bestimmt Salat trinken werden. In Smoothieform. Falls Du das noch nicht wusstest: Das ist jetzt total angesagt, in Zeitschriften und Blogs findet man verschiedene Rezeptideen und deshalb musste Lemming-Miri das auch mal ausprobieren.

Goldgedippte Federdeko - als Girlande oder für den öden weißen Papierschirm.

Mit meiner Vogelphobie bin ich nicht gerade der größte Fan von Federn. Zwar hatte ich bei meiner Hochzeit einige auf dem Kopf, aber ansonsten war federmäßig bei mir bislang eher Ebbe - bis neulich, als ich pinke und petrolblaue Exemplare entdeckte.


Zuhause angekommen, mussten meine Federn dann auch sogleich eine Bastelprozedur über sich ergehen lassen - war ja klar, oder?

Wochenrückblick (KW 20)

Diese Woche habe ich (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge) ...

den passenden Nagellach gesucht ...


Barbies Sommerwagen gesehen ...


mich als Elvis aus Schweden gekleidet ...


tolle Post bekommen ...


Obstsalat gegessen ...


Rhabarbersirup mit etwas Orange verfeinert und Limo gemacht ...


Nelken gekauft ...


ziemlich viel Fußfotografie bewundert ...


Mutantengänseblümchen (aka Gerbera) nur wegen der Farbe gekauft ...


Holzfliesen lasiert ...


dem Regenwetter mit Leo zum Frühstück und Cheeseburger zum Mittagessen getrotzt ...

Da heute World Baking Day ist und bei diesem Regenwetter sowieso keiner raus will, werde ich gleich noch die Küchenmaschine anwerfen und einen Kuchen für morgen produzieren. 

Besser spät als nie: Hortensien (im Milchkännchen) für #2flowergirls

Mein Mann und ich haben eben wieder einmal den örtlichen Baumarkt unsicher gemacht. Dieses Mal sind, ganz ohne doofe Fragen meinerseits, einige Pflanzen in den Wagen gewandert, unter anderem eine kleine Hortensie. 


In ein altes Milchkännchen gepflanzt kommt sie als mein ziemlich verspäteter Beitrag für #2flowergirls daher.

Tarnung für die Waldtiere. Das unmögliche Projekt - oder: Wie ich die unstreichbare Wand strich.

Eigentlich müsste mich die Heimwerkerwelt auf einen kleinen Sockel stellen und sich vor mir verneigen. Ich habe etwas geschafft, das man mir vorher als unmöglich prophezeite: Ich habe meine Waldtiertapete gestrichen, obwohl das eigentlich nicht gehen dürfte. Aber ich erzähl am besten Mal von vorne.

Rhabarbertarte - mal wieder Tatin Style. Ich liebe es!

Ich weiß gar nicht genau, wie oft ich diese Rhabarbertarte in den letzten Wochen gebacken habe. Mehr als 5 Mal ganz bestimmt. Aber das ist auch kein Wunder, schließlich ist Rhabarber so lecker, die Saison kurz und das Rezept superleicht. Und außerdem backe ich gerne falschrum!


In der Abstimmung hat die Tarte auch einige Stimmen bekommen und damit meine Leser die Chance haben, die Tarte nachzubacken, bevor es keinen Rhabarber mehr gibt, ziehe ich es einfach etwas vor!

Buchtour-Finale von Steffi (von Ohhh...Mhhh...) und Susanne (von Lieschen heiratet) in Frankfurt

Wie die meisten von Euch bestimmt bereits wissen, hat Steffi von Ohhh...Mhhh... ein Buch übers Heiraten geschrieben. Es heißt Einfach heiraten und ist ein ganz tolles Buch, das ich auch sehr gerne gelesen habe, obwohl ich schon verheiratet war, als es erschien. Für alle, die erst noch heiraten werden, würde ich es unbedingt empfehlen, weil es mit diesen klassich-authoritären Ratgebern, auf die mit jeder Woche, die meine eigene Hochzeit näher rückte, meine Wut ein bisschen mehr wuchs, gar nichts zu tun hat, sondern mehr die Alles-wird-gut-Seite betont und dann auch Tipps gibt, wie denn wirklich alles gut wird! 

Mit diesem Buch war Steffi gemeinsam mit Susanne von Lieschen heiratet und ihrem Sänger JS Zettel auf Buchtour, damit nicht immer nur die Hamburger zum Zuge kommen. Als ich erfuhr, dass sie auch in Frankfurt Halt machen würden, meldete ich mich samt Trauzeugin-Freundin (und unverheiratetes Alibi) sofort an.


Kurz vorweg: Die Fotos in diesem Beitrag sind nicht von mir, sondern von den Fotografen, die den Abend begleitet haben. Das war an der Photobooth Oli Hege und die vielen schöne Eindrücke des Abends hat Nina Siber eingefangen!

Wochenrückblick (KW 19)

Diese Woche... 

... war ich in Frankfurt am Main...

Frage-Foto-Freitag (KW 19)

1. Schönes Gefühl? 

 
Von meinem Mann in den Arm genommen zu werden.
Besonders, wenn man eine ganze Nacht getrennt war.


2. Schöne Idee? 

 
Graue Farbe.


3. Schöne Kombination? 

Feiertag und Sonne
Stummelzehen und Strandbar


4. Schön einfach? 

Mini-Strauß


5. Einfach schön? 

 
 Frühling!

Mehr Freitagsfotos gibt es wie immer bei Ohhh...Mhhh...

Ich wünsche ein (weiterhin) schönes (langes) Wochenende! Und ich freu mich schon so auf nächste Woche - da kann ich Euch von der tollen Buchparty von und mit Steffi und Susanne in Frankfurt berichten, bei der ich am Dienstag war. Und natürlich backe ich auch nochmal was mit Rhabarber. Und zeig Euch, was es mit der grauen Farbe auf sich hat!

FFF - Was ist das überhaupt?  
Steffi denkt sich jede Woche fünf Fragen aus und lädt uns alle dazu ein, sie mit Fotos zu beantworten. Mitmachen ist ganz einfach, wichtig ist nur, den Link bei ihr zu hinterlassen, damit Deine Bilder auch gefunden, gesehen und kommentiert werden!

Rhabarber-Sirup für Rhabarberschorle, Cocktails, Aperitifs und Ralf.

Ich liebe Rhabarber. Ich glaube, das erzähle ich jedes Jahr, aber egal. Die Saison ist so kurz und, ach... ich liebe Rhabarber! In den letzten Wochen habe ich bestimmt 4 oder 5 Rhabarberkuchen und -tartes gebacken und in der Küche liegen immer noch gute 2-2,5kg frischer Rhabarber herum und warten darauf verarbeitet oder zumindest eingefroren zu werden.

Gestern habe ich Rhabarbersirup gekocht, der dieses Mal auch was geworden ist, und sogleich von mir als eiskalte Rhabarberschorle als Baustellenerfrischung getrunken wurde. Ich habe gestern nämlich gestrichten und freu mich schon, das Ergebnis bald zeigen zu können. Heute geht es hier aber um den Rhabarber!

Helden des Alltags: Mein E-Book-Reader und seine weltschönste Hülle!

Meine Helden des Alltags kommen heute im Doppelpack. Seit einiger Zeit besitze ich einen Kindle Paperwhite und seit kurzem die wunderschönste Hülle dafür! Wer könnte blassblauem Chevron-Stoff widerstehen? Also ich nicht!

Euer Voting, Eure Themen: Das Hochzeitsgrauen

Ich war ein wenig erstaunt darüber, dass das Foto mit dem Titel Hochzeitsgrauen zusammen mit den Geburtstagsgeschenken die zweitmeisten Stimmen bekam und wusste zunächst gar nicht, was ich dazu schreiben soll. 


Denn ganz ehrlich - so schrecklich ich persönlich die Figuren auf dem Foto auch finde und so sehr ich der Meinung bin, dass nichtmal eine dicke Schicht Neon-Lack daraus noch etwas Gutes machen könnte: Solche Dinge sind nunmal Geschmackssache, darüber lässt sich nicht streiten und wenn jemand davon träumt, einen cellospielenden Miniaturbräutigam als Deko zu verwenden und voll und ganz hinter dieser Entscheidung steht: Go for it!!!

Das Thema hat nunmal so viele Stimmen gesammelt und deshalb werde ich es einfach etwas vom Bild lösen und Euch berichten, was für mich das allerschlimmste Hochzeitsgrauen ist bzw. war, andeuten, inwiefern es bei uns fast noch dazu kam und was mich daran gehindert hat, wenige Minuten vor der Trauung handgreiflich zu werden. Am Ende des Posts ist dann alles wieder gut, versprochen.

Wochenrückblick (KW 18)

Diese Woche habe ich... 

... leckeren Burger im Rustic Bun mit Cole Slaw gegessen und dazu einen 
Aperitif aus weißem Portwein und Tonic getrunken (!!! lecker !!!) ...


... 6 Liter eiskaltes Bier gekauft und 70km weit tapfer mit meinen Füßen vorm Umfallen bewahrt ... 


... macgyvermäßig das Strohhalmproblem gelöst ...


... Farbmuster angesehen ...


... >20cm Haar gelassen ...


... einen Hindernisparcours zum Schreibtisch aufgebaut ...


... 49 mit Huhn gegessen ...


... Pancakes und Rhabarberkompott zum Frühstück gekocht ...


... noch viel mehr mit Rhabarber geplant!


Happy Restsonntag to you!
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.