-->

Baba Ganoush - mit viel Knoblauch gegen den Valentinstag

Heute ist Valentinstag. Falls Ihr das nicht wusstet, beglückwünsche ich Euch und entschuldige mich gleichzeitig, dass ich Euch nun doch mit dieser Info belästige. Der Valentinstag kann mich nämlich mal. Aber so richtig. Ein Tag, um die Liebe zu feiern? Pah! Die Liebe feiert man, wann immer man will, und bestimmt nicht nur an einem Tag im Jahr. Und wenn, dann nicht mit den furchtbaren Dingen, die derzeit Valentins-Editionen angepriesen werden. Klopapier namens Happy End, zum Beispiel. Das ist ja fast so unromantisch wie ich. 

Ich bin nämlich unromantisch. Sehr. Das zeigt sich exemplarisch am besten daran, dass meine erste Reaktion auf den mit Verlobungsring nahenden uber-damals-noch-nicht-husband nicht etwa ein von Tränen erstickendes Ja, sondern ein Boah, du wirst doch nicht, ne... war.
Geheiratet haben wir dann ja trotzdem. Und die Liebe zeigt sich auch in ganz anderen Dingen als in einer Flut Herzchen an einem ziemlich willkürlich wirkenden Tag im Februar. Liebe zeigt sich in den Kleinigkeiten, die man jeden Tag teilt.
Zum Beispiel darin, dass im Restaurant öfter mal einer von uns sagt Nur dass du Bescheid weißt: Ich esse heute Knoblauch. Bestell dir also lieber auch was damit. So eine Vorwarnung ist wahre Liebe; jeder, der schon mal ohne Knoblauchfahne neben jemand mit einer solchen geschlafen hat, weiß das.

Und so kommt es, dass ich heute, zum doofen Valentinstag, etwas mit Knoblauch verblogge. Baba Ganoush um genau zu sein.

Baba Ganoush ist eine Auberginencreme aus der arabischen Küche, in die, neben Aubergine, natürlich auch Knoblauch gehört. Traditionell würde auch noch Tahini hinein kommen, aber da ich die Sesampaste nicht mag, lasse ich sie, wie auch bei meinem Hummus, weg.


Und so geht Baba Ganoush ohne Tahini:

Rinderschmorbraten in Glühwein-Soße mit Spätzle (und Alibi-Gemüse, aber wen interessiert das schon)

Glühwein Rinderbraten

In meiner Küche stand monatelang eine Flasche Glühwein herum und wartete drauf, dass der Winter kommt und sie getrunken wird. Vergeblich. Um sie von ihrem Leid zu befreien, habe ich beschlossen, dass sie anders verwendet wird: Für meinen nächsten Rinderbraten sollte sie zu Glühweinsoße werden. Rinderbraten mit Rotwein zuzubereiten ist schließlich ganz normal und wieso sollten da ein paar Glühweingewürze stören, dachte ich und hatte Recht: Der Braten und die Soße bekommen eine leicht weihnachtlich-winterliche Note, die aber nicht zu dominant ist.
Natürlich kann man das folgende Rezept auch mit normalem Rotwein (und evtl. ein paar Gewürzen extra) zubereiten. Als Beilage gibt es so oder so selbstgemachte Dinkelspätzle und ein bisschen Romanesco als Alibi-Gemüse.

Neu im Wohnzimmer: Keramik-Lampe Lys von KULØR

Heute zeige ich Euch eins meiner schönen Geburtstagsgeschenke, das ich von einigen lieben Freunden und Mitgliedern des Karlsruher Bloggerstammtischs bekommen habe: Die schöne Lampe Lys von KULØR. (Nochmal tausend Dank an die Schenkenden!)

Lampe mit Textilkabel

Der Name KULØR klingt vertraut? Letzen Sommer habe ich Sabrina in ihrer Keramikwerkstatt besucht und darüber berichtet, vielleicht kennt Ihr das Label deshalb - oder weil man immer wieder in Zeitschriften KULØR-Produkte sieht. (Das freut mich immer sehr, denn wenn es jemand verdient hat, vorgestellt zu werden, dann Sabrina und ihre zauberhaften Produkte!)

Zurück zu meiner Lampe: Die schlichte Keramik-Leuchte mit schwarzem Textilkabel ersetzt die Porzellanfassung mit rotem Textilkabel, das einfach nicht mehr so gut ins Wohnzimmer passen wollte, als Leselampe neben dem Sofa. Dieses Mal haben wir uns auch für eine kleinere Glühbirne entschieden.

Aktuell teilt sich die Lampe den Regalhalter, den wir umfunktioniert haben, mit Salbei und Peperoni, die ich zum Trocknen aufgehängt habe. Schöner Nebeneffekt: Die Farbe der Fassung passt wirklich gut zum Salbei!

Lys von KULØR

Selbstgemachter Sirup für Ingwer-Orangen-Limonade, die auch ganz gut mit Gin harmoniert

Ingwer ist gesund, Ingwer macht gesund und Ingwer ist lecker, zumindest wenn er irgendwie verarbeitet wurde - einfach so in die Wurzel zu beißen, scheint mir nicht so die beste Idee.
Nichtsdestotrotz: Ingwer ist super. Besonders auch als Getränk, finde ich. Jeden Winter ist Ingwertee einer meiner Standards. Für den (vorübergehenden) Frühling möchte ich Euch heute aber lieber ein kühles Getränk präsentieren und rein zufällig ist da auch Ingwer drin: 

Ingwer-Orangen-Limo mit selbstgemachtem Sirup.

Selbstgemachter Ingwer Orangen Sirup

Und so geht's:

Mulang No. 6 - ein perfektes Ferienhäuschen für eine Auszeit in Kassel

An Silvester nehmen uberhusband und ich uns meistens eine Auszeit. Mitten in der stressigen Weihnachts- und Geburtstagssaison wollen wir nicht auch noch auf eine Silvesterparty gehen, sondern vor allem unsere Ruhe haben.
In den letzten Jahren sind wir einfach zu Hause geblieben, zum Jahreswechsel von 2015 auf 2016 hatten wir uns aber etwas anderes überlegt: Ein paar Tage wegfahren, nur wir zwei, irgendwohin, wo nicht viel los ist. 

Mulang Ferienhaus

Nach kurzer Recherche auf einer meiner Lieblingswebsites, Urlaubsarchitektur, fand ich das Mulang No. 6, ein kleines, perfektes Häuschen in Kassel. Wieso Kassel? Ganz ehrlich: Keine Ahnung! Aber da wir ohnehin nicht viel vor hatten, außer im Onesie in unserem Ferienhaus zu sitzen und nichts zu tun, war das eigentlich auch egal.

Eins kann ich vorweg nehmen: Unsere Entscheidung war hervorragend. Wir blieben für drei Nächte und ich habe jeden Tag tolle, liebevolle Kleinigkeiten im Häuschen entdeckt und wollte eigentlich gar nicht mehr weg.
Die Inhalte meines Blogs sind, soweit nicht anders angegeben, mein Eigentum. Sie dürfen ohne meine Zustimmung nicht kopiert oder anderweitig genutzt werden.

Im Blog verwendete Bilder, Fotos und Videostreams, die nicht mir gehören, habe ich mit einer Quelle gekennzeichnet. Diese Bilder werden nicht kommerziell genutzt, sondern
nur zu Kommentierungszwecken verwendet. Falls ihr eure Inhalte hier findet und nicht wollt, dass ich sie zeige, dann schreibt mir - ich werde sie dann entfernen.

Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Ich übernehme keine Haftung für die Inhalte externer Links.